Quartiersmanagement

Das Quartiersmanagement für das Pergolenviertel ist seit 2018 aktiv. Es wird von den Grundeigentümern finanziert und zunächst für fünf Jahre eingesetzt. Zentrale Aufgabe ist die aktive Beförderung von Prozessen der Quartiersentwicklung und der Nachbarschaftsbildung. Dabei soll auf die besonderen Anforderungen eines neu entstehenden Stadtteils eingegangen werden. Die Entwicklung inklusiver Strukturen und eines innovativen Mobilitätsmanagements stellen besondere Aufgabenschwerpunkte dar.

Langfristig soll mit der Arbeit des Quartiersmanagements die Bildung geeigneter Strukturen ermöglicht werden, z. B. die Gründung eines Quartiersvereins. Darüber hinaus soll durch die Einbindung und Koordination einzelner Akteursgruppen (z. B. durch Arbeits -/Austauschformate für Gruppen wie Eltern, Senioren usw. sowie für quartiersrelevante Akteure wie Gewerbetreibende, soziokulturelle Einrichtungen oder Vertreter der Wohnungswirtschaft wie Baugenossenschaften, Baugemeinschaften, Wohnungsbauträger usw.) ein lebendiges Quartiersleben geschaffen werden.

Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat die steg Hamburg in Zusammenarbeit mit ARGUS mit dem Quartiersmanagement beauftragt.

Seit Mai 2019 ist das Quartiersmanagement vor Ort auf der Baustelle im Pergolenviertel in einem Container als temporäres Büro präsent. Der Container befindet sich am Fußweg vom Dakarweg zur S-Bahnstation Rübenkamp. Unsere Sprechzeiten sind dienstags von 9 bis 11 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr (in den Hamburger Schulferien abweichend). Die Fahrrad-Reparaturstation mit Luftpumpe, die sich vor unserem Container befindet, können Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten nutzen. Bitte kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad. Es stehen keine PKW-Parkplätze zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!